Bericht Generalversammlung 21.02.2015

Am vergangenen Samstag fand die ordentliche Generalversammlung des Sport-und Schützenvereins Bernloch im Vereinsheim Brechhölzle statt. Nach der musikalischen Einstimmung auf den Abend durch die Bernlocher Trachtenkapelle begrüßte Vorstand Ralf Dietz die rund 60 anwesenden Mitglieder. Es folgte ein Überblick über die finanzielle Lage und die Einnahmen und Ausgaben des Vereins vom Vorstand für Finanzen Martin Fischer. Schriftführerin Anita Vöhringer ließ das Jahr 2014 nochmals Revue passieren. Der SSV konnte auf ein erfolgreiches Maifest, die Vorstellung der restaurierten Vereinsfahne und viele weitere Aktivitäten zurückblicken. Jugendleiterin Anja Windhösel erzählte von tollen Aktionen wie u.a. Pizza backen, Discgolf, Rope Skipping, Hobbykick und Besuchen bei Ritter Sport. Auch eine nächtliche Wanderung mit dem SSV-Nachwuchs stand auf dem Programm. Thomas Vöhringer, der Vorstand für Gebäudemanagement bedankte sich für die Unterstützung durch die Mitglieder und ein besonderer Dank ging an diesem Abend mehrfach an Hans-Günther Bez, der sich mit viel Energie und Elan für die Erhaltung und Pflege des Bernlocher Spielplatzes einsetzt.

Auch die Sparten konnten mit ihren Berichten interessante Rückblicke auf das vergangene Jahr geben. So berichtete Uwe Rauscher von vielen Auftritten der Trachtenkapelle. Die Highlights waren die Teilnahme am Umzug beim Cannstatter Volksfest, das Jubiläum des Blasmusikverbandes Neckar-Alb im Marbacher Stadion sowie der volkstümliche Abend im Vereinsheim, der auch 2015 wieder stattfindet. Am 21. März ist die Einwohnerschaft herzlich eingeladen bekannte und neue Stücke aus dem Repertoire der Trachtenkapelle zu hören. Desweiteren wurde von der erfolgreichen Zusammenarbeit mit den Oberstetter Dorfmusikanten berichtet, die es ermöglichte eine gemeinsame Jugendkapelle ins Leben zu rufen. Seit Herbst 2014 finden gemeinsame Proben der Junior-Juka und der aktiven Jugendkapelle statt. Zum Schluss bedankte sich Uwe Rauscher noch bei allen Musikern die eine Funktion innerhalb der Trachtenkapelle übernommen haben.

Peter Speidel berichtete von einem „Auf und Ab“ im Tischtennis. Gerade die Jugendabteilung hatte wieder ordentlich gepunktet sowohl in der Mannschaft als auch im Einzelspiel. Ein besonderer Dank ging hier an das Trainerteam Thomas Helmer und Thomas Eckert die sich mit viel Herzblut für den Nachwuchs engagieren. Außerdem konnte über Eugen Nisch wieder eine Tischtennis AG in der Hohensteinschule angeboten werden. Bei den Herren steht die erste Mannschaft in der aktuellen Pokalrunde im Viertelfinale. Natürlich kam auch das gesellige Miteinander nicht zu kurz.

Bei der Sparte Volleyball besteht nach wie vor die Problematik, dass nicht genügend Spieler für eine Mannschaft gefunden werden konnten. Daher konnte seit Mai 2014 kein Training mehr realisiert werden. Es wird nach Lösungsansätzen gesucht um die Sparte wieder aufleben zu lassen. Alle Volleyballinteressierten sind an dieser Stelle herzlich eingeladen in dieser Sparte, die von René Schwalme geleitet wird, aktiv zu werden.

Sigrid Schnitzer von der Sparte Schützen berichtete von der Teilnahme am KK-Dreistellungskampf und vom Abschlussschießen 2014. Ein besonderer Dank galt hier Alfred Glück, der die Festscheibe, die nun im Vereinsheim bewundert werden kann, gestiftet hatte.

Es folgte der Punkt Wahlen. Der Posten des geschäftsführenden Vorstandes bleibt weiterhin unbesetzt. Martin Fischer hat sein Amt nach 12 Jahren abgegeben. Als Nachfolger für den Vorstand für Finanzen wurde Peter Speidel gewählt. Die Sparte Tischtennis wir somit vorerst über den ebenfalls im Amt bestätigten Eugen Nisch fortgeführt. Die 2. Spartenleitung der Musik Ute Vöhringer wurde ebenfalls wieder gewählt und auch in der Sparte Volleyball wurde René Schwalme erneut als Spartenleiter bestätigt. Die Schützen werden vorerst von Tanja Kaufmann allein geleitet, da Sigrid Schnitzer ihr Amt abgegeben hat. Als Mitglied der Versammlung wurde Toni Rauscher bestätigt und die Kassenprüfer Willi Vöhringer und Ellen Hageloch sind ebenfalls bereit ihr Amt ein weiteres Jahr fortzuführen.

Als Gast konnte Herr Zeller begrüßt werden, der die Entlastung des Ausschusses übernahm und sich bei allen Mitgliedern bedankte, die sich aktiv an der Vereinsarbeit beteiligen. Auch für die Mithilfe bei den Gemeindeaktivitäten, wie zum Beispiel der Radsonntag oder das Aufstellen des Maibaumes, bedankte er sich herzlich. Weiterhin ergriff Herr Zeller die Gelegenheit den Geehrten vom Ehrungsständerling persönlich seinen Glückwunsch auszusprechen und sich im Namen der Gemeinde für die hervorragenden Leistungen und die Vereinstreue zu bedanken.

Ein großer Tagesordnungspunkt an diesem Abend waren die geplanten Umbaumaßnahmen des in die Jahre gekommenen, 1964 erbauten Vereinsheimes. Martin Fischer und Thomas Vöhringer stellten die geplanten Arbeiten anhand von Fotos, Plänen und Übersichten detailliert vor. Nach einer kurzen Pause wurden offene Fragen ausführlich beantwortet und es wurde über die Umsetzung der Maßnahmen abgestimmt. Mit zwei Enthaltungen haben die Mitglieder des SSV dem Brechhölzle-Umbau zugestimmt. Wir freuen uns über dieses Ergebnis und hoffen auf tatkräftige Unterstützung für dieses große Projekt.

Anschließend stellte Ralf Dietz noch die Veranstaltungen für 2015 vor. In diesem Jahr wird mit dem Maifest auch wieder die Gewerbeschau unter dem Motto „AlbRegional“ an den Start gehen. Einen heiteren Ausklang bildete die Bilderstrecke der Jedermänner, die von Alfred Glück kommentiert wurde. So ging ein interessanter Abend mit geselligem Beisammensein zu Ende.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok